• Ambiguität
  • SFB_833
  • TüSE
  • Explanatory Annotation
  • Annotating Literature
  • English
  • Deutsch

Projekt-Archiv

Archiv abgeschlossener Projekte und Veranstaltungen

Projekte

Promotionsverbund “Heilige Texte. Sakralisierung der Literatur und Literarisierung der Religion.”

Sprecherin: Prof. Dr. Birgit Weyel, Evangelisch-theologisches Seminar

Beginn: 1. Januar 2011 – 31. Dezember 2013

Promotionsverbund “Dimensionen der Ambiguität.”

Sprecher: Prof. Dr. Matthias Bauer, Englisches Seminar

Mehr Informationen finden sie auf der Homepage des Promotionsverbundes.

Kooperation mit dem Schauspielhaus Stuttgart

3 x Hamlet im Schauspiel Stuttgart

Ergänzend zu den drei Aufführungen gab es noch folgende Veranstaltungen:
12. Januar 2009, 19.15 Uhr: Einführungsvorlesung Hamlet von Professor Bauer
26. Januar 2009, 19.15 Uhr: Post-Performance Diskussion

Vergangene Veranstaltungen

Dezember 2016

Advent Calendar 2016 Poster A1_SR resize Der Adventskalender 2016 ist noch online zum Nachhören unter http://www.englit.uni-tuebingen.de/adcal2016.

16. Mai 2013 — Gastvortrag

Antonie v. Schönfeld wird im Rahmen der Vorlesung “Eighteenth-Century Literature and Culture” einen Gastvortrag über die englische Musikkultur im 18. Jahrhundert halten. Termin: 16.05.2013 8:30-10.00 im Hörsaal 036 (Brechtbau).

 

16. Mai 2013 — Seminarstart

Das neue Seminar des “Annotating Literature“-Projekts unter dem Titel “Tweeting Jerusalem” beginnt am Do., 16.05.2013, 18 ct., Raum 120 im Brechtbau. Es gibt noch freie Plätze; Leute aller Semester und jedes Studiengangs sind willkommen. Weitere Information zum Seminar (ink. ECTS und Anrechenbarkeit) ist hier.

28.11.2012

Der Shakespeare-Sonett-Adventskalender ist online.

Der hörbare Adventskalender voller Shakespeare-Sonette findet sich hier. Der Lehrstuhl Bauer und alle am Kalender Beteiligten wünschen viel Vergnügen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit. (Noch einmal an besonderen Dank an Dr. Paul Edmondson vom Shakespeare Birthplace Trust, der uns diese wunderbare Idee gab.)

21.11.2012

Am Mittwoch, 21.11.2012, findet in Kooperation mit dem Institut Culturel Franco-Allemand (ICFA) eine Soirée “Les Jeux de Mots – Mit Worten spielen” statt, die von Dr. Esme Winter-Froemel und Dr. Angelika Zirker moderiert wird. Gäste sind Prof. Dr. Hans-Martin Gauger und Alfred Gilder. Die Veranstaltung findet in den Räumen des ICFA statt (Doblerstraße 25, Tübingen). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen sind hier.

20.07.2012, 17.00-18.00 Uhr, Gästehaus der Universität, Lessingweg 3

  • Im Rahmen des Vormoderne-Kolloquiums “Übertragung – Transformation – Übersetzung” hält Janina Zimmermann einen Vortrag über “Englische Übersetzungen und Übertragungen der Bibel und die Frage nach Inspiration im späten 16. und frühen 17. Jahrhundert”

18.07.2012, 16.15 Uhr, Brecht-Bau, Raum 036

  • Gastvortrag von Meinhard Saremba: “‘Delightful companions’?: Dickens, Sullivan und das englische Musikleben des 19. Jahrhunderts”.

2.07.2012, 16.15, Brecht-Bau, Raum 306

  • Gastvortrag Prof. Dr. Eckhard Auberlen: “Fashioning the “Principal Pieces of the Reign of Henry 8″: Samuel Rowley‘s When You See Me You Know Me and Shakespeare‘s King Henry VIII

14.05.2012, 18.15 Uhr, Neue Aula, Raum 235

  • Gastvortrag von Prof. Dr. Monika Rathert, Universität Wuppertal: “Sprache und Recht: Ambiguität unter Mehrsprachigkeits-bedingungen”.

Sacred Texts – Interdisciplinary Approaches to Religion and Literature

11/12.05.2012, Schloss Hohentübingen

  • Eine Tagung des Promotionsverbundes “Heilige Texte”. Im Fokus stehen die Relationen zwischen Religion und Literatur. Sie sollen aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet und in Hinblick auf verschiedene thematische Aspekte bedacht werden. Nähere Informationen sind als Flyer verfügbar.

Exkursion: Elizabethan and Jacobean London, September 6 – 12, 2009

Londonexkursion 2009

 

Workshop

Workshop Linguistics meets Literature
Zur größeren Ansicht des Programmes bitte klicken

Gastvorträge

Dr. Barbara Ravelhofer
(Durham University)

“Pamphlet Plays of the Civil War”

July 5, 2007
18-19h
Room 306

In 1649, pamphlet plays mourned the execution of Charles I even though theatrical performance was severely restricted at the time. Did the crypto-dramatists of the Civil War and Interregnum create a new type of historical drama?
To probe this question, the lecture explores dramatic forms between tragedy, aggressive comedy and news which encourage private reading, or even private declamation.

 

“Intercultural Competence”

On July 7 2006, Dr. Roger Charlton from the Universität des Saarlandes offered a half-day course on

Intercultural Competence

What image do you have of yourself, your region, your country? What do you think of your neighbours in Europe?

This course aims to raise your awareness of your own cultural norms and behaviour patterns, and to contrast them with English-speaking countries, especially the United Kingdom.

Starting with the question, “What is culture?”, we will examine stereotypes, social behaviour, cultural images, symbols and values.

Participants will have the opportunity to try out materials which will be useful for students entering the teaching profession as well as those with other career aims.

For those who were there and could not get hold of all the handouts, a zip-file with all of them can be downloaded here.

 

“Drama and Cultural Change: Renaissance and After”

Am 09. Dezember 2005 wurde Prof. Dr. Eckhard Auberlen mit einem Kolloquium zum Thema “Drama and Cultural Change: Renaissance and After” verabschiedet.

 

Exkursion: “Victorian London”

The excursion to Victorian London took place from 18th to 25th September 2005.